Romantik Seehotel Sonne, Küsnacht

Geschichtsträchtig durch und durch – romantisch und elegant

Ostschweiz: Schaffhausen | Zürich
5
Aussenbereich
5
Ambiente
2 | 3
Preisklasse
5
kinderfreundlich

Adresse

Romantik Seehotel Sonne
Seestrasse 120
8700 Küsnacht

Catherine Julen Grüter und René Grüter, Gastgeber

Telefon: +41 44 914 18 18
home@sonne.ch
www.sonne.ch

Weitere Informationen

Ferien-, Geschäfts- und Seminarhotel, Gastronomie

Saison / Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet

Sport / Freizeit / Erholung

exklusive Wellness- und Fitnessanlage, private Liegewiese, baden im See, joggen, wandern, biken, Schifffahrten, viel Kultur

Das charmante Romantik Seehotel Sonne mit dem markanten Turm liegt direkt am See. Ein Haus mit einer langen Geschichte – es war eine der ersten Gaststätten mit Tavernenrecht in der Schweiz. Heute ist es ein «Kunst»-Haus, in dem die hohe Kunst des Kochens und der bildenden Künste zusammen mit der Kunst der Gastfreundschaft diskret in Szene gesetzt wird.

Eine moderne Schweizer Küche mit einer Prise internationaler Kochkunst – das ist die Philosophie der Sonne. In der Küche werden hochwertige Produkte aus der Region verarbeitet – «Was gut schmeckt, soll auch gut aussehen», ist die Devise. Die sorgfältig und kunstvoll zubereiteten Speisen sprechen alle Sinne an und erfreuen den Gaumen. Schwerpunkt auf der Speisekarte sind einfache, bekannte und weniger bekannte Klassiker. Für die beiden A-la-carte-Restaurants im Haus, Sonnengalerie und Gaststuben, gibt es je eine Karte. Was auf den Tisch kommt, ist ein Genuss. Das bestätigen auch Kenner und Testesser verschiedener «Gourmet-Bibeln», welche die Küche des Romantik Seehotels regelmässig auszeichnen. Die Sonne lehrt die Kids feines Essen zu bestellen; mit einer eigenen Kinderkarte.

Der Turm, der dem Hotel sein unverkennbares Aussehen gibt, stammt vermutlich aus dem 14. Jahrhundert. Schriftlich erwähnt wird der Name «Wirtschaft zur Sonne» erstmals Mitte des 17. Jahrhundert, als Hans Ulrich Alder und Anna Barbara Schädler das Haus am rechten Zürichseeufer mit Tavernenrecht erwarben. Sie begründeten eine Familientradition, die mehr als zweihundert Jahre dauerte. Heute wird das gastliche Romantik Seehotel Sonne von Catherine Julen Grüter und René Grüter geleitet.

Die gemütlichen Räume hinter den historischen Mauern haben viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt. Die Sonne ist aber nicht nur als Romantik Hotel mit gehobener Küche bekannt, sondern sie ist auch ein «Haus der Kunst». Die Gemälde und Skulpturen in den Räumlichkeiten tragen die Signatur nam-hafter Schweizer Künstler wie Alois Carigiet, Augusto Giacometti, Bernhard Luginbühl und Albert Manser. Vertreten sind auch zeitgenössische Szene-Stars wie Andy Warhol und Julian Schnabel.

Von November bis Februar steht den kleinen und grossen ­Gästen im Sonnengarten eine Eisbahn zur Verfügung. Das «Live on Ice» ist einzigartig.

Von Küsnacht bis in die Zürcher City sind es nur 15 Minuten. Heute ist das «Goldküsten»-Dorf ein Ort, wo Schöne und Reiche wie Tina Turner wohnen. Die Geschichte des Seedorfes beginnt aber bereits 4500 v. Chr. Schon früh wurden hier Reben gepflanzt. Lange Zeit galt Küsnacht als grösster Weinproduzent des Kantons Zürich. War der Wein schuld oder die Auswirkungen der Französischen Revolution, welche mit ihren Ideen von «Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit» auch hierzulande Schule machte? Jedenfalls wurde im 19. Jahrhundert in einer als
«Küsnachter Memorial» bekannten Streitschrift eine neue Kantonsverfassung mit gleichen Rechten für Stadt und Land gefordert, die später zusammen mit dem Bau des ersten Lehrerseminars im Kanton Zürich auch umgesetzt wurde.

 
 


FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS