Restaurant Sonne Scheunenberg, Wengi bei Büren

Da, wo die Sonne der Freunde guten Essens nie untergeht

Mittelland West: Bern | Fribourg
5
Aussenbereich
5
Ambiente
3
Preisklasse
4
kinderfreundlich

Adresse

Restaurant Sonne Scheunenberg
Scheunenberg
3251 Wengi bei Büren

Kurt und Iris Mösching, Gastgeber

Telefon: +41 32 389 15 45
info@sonne-scheunenberg.ch
www.sonne-scheunenberg.ch

Weitere Informationen

Landgasthof, Tagungsort

Saison / Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag 10.00 – 15.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 22.00 Uhr
Ferien beachten

Sport / Freizeit / Erholung

Wander- und Biker-Eldorado

Ob «Vorher» oder «Nachher» – «Hauptsache», das Beste kommt auf dem Teller. In der Sonne erwartet die Gäste eine grosse Küche, die rundum begeistert. Die «abgespeckte» Nouvelle Cuisine lässt das stattliche Berner Gast­haus mit dem lauschigen Hortensiengarten zum Pilgerort von Gourmets und Menschen werden, die das ländliche gedie­gene Cachet schätzen.

Wengi liegt im grünen Bermuda-Dreieck Bern–Biel–Solothurn und der Weiler Scheunenberg an einer Nebenstrasse ausserhalb des Dörfchens. Doch Gourmets ist kein Weg zu weit. 1 Michelin-Stern und 17 GaultMillau-Punkte sind der beste Ausweis für die Qualität der Sonne-Küche.
Seit 2000 führen Kurt Mösching und seine Frau Iris das Zepter im wunderschönen Bauernhaus, das schon im Jahr 1265 erwähnt wurde und mit dem ausladenden Dach und den hellen Sprossenfenstern Geborgenheit vermittelt. Dieser erste Eindruck täuscht nicht: Behagliche Gemütlichkeit prägt die historischen Räumlichkeiten, während im neugebauten Stöckli stilvolle Eleganz vorherrscht.

Das passt zum Berner Oberländer, der von seiner reizenden ­dänischen Frau Iris unterstützt wird, auch sie eine Gastronomiefachfrau. Können, das er in den besten Häusern verinnerlicht hat, Zielstrebigkeit und Konstanz sind der Boden, auf dem Möschings Erfolg basiert. Für seine internationalen Streifzüge durch eine neuzeitliche Haute Cuisine verwendet er nach Möglichkeit regionale Frischprodukte. Dass neben feinstem Fisch und zartem Fleisch auch Kohl, Schwarzwurzeln und in heimischen Wäldern gewachsene Burgundertrüffel oder ­Büscheli- Birnen mit Raffinesse zu ungewohnten, verblüffelnd harmonischen Kreationen verarbeitet werden, versteht sich. Und die Präsentation: ein Fest der Sinne! Neben den hochkarä­tigen Angeboten gibt es eine Bistrokarte mit moderaten Preisen.

 
 


FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS