Schloss Hünigen, Konolfingen

Seit 800 Jahren Kultur-Schwerpunkt im Emmental

Emmental & Berner Oberland
5
Aussenbereich
5
Ambiente
2
Preisklasse
4
kinderfreundlich

Adresse

Schloss Hünigen
Freimettigenstrasse 9
3510 Konolfingen

Mario Bucher, Direktor und Gastgeber

Telefon: +41 31 791 26 11
hotel@schlosshuenigen.ch
www.schlosshuenigen.ch

Weitere Informationen

Seminar- und Eventhotel, Bankette, Gastronomie

Saison / Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet

Sport / Freizeit / Erholung

Weiterbildung, Wellness, grosses kulturelles Angebot, lesen, geniessen, meditieren, musizieren, wandern, biken

Le Roi est mort, vive la cuisine royale d’Emmental! Könige haben nie im Schloss Hünigen gewohnt, aber Patrizier
vom alten Berner Adel. Nach einem umfassenden Facelifting erstrahlt das im letzten Jahrhundert zum Hotel umfunk­tionierte Viersterne-Haus in neuem Glanz. Mit einer gelungenen Verbindung von traditioneller Emmentaler Küche und einer leichten Eventküche warten die Karten der beiden Restaurants auf.

Es hat keinen Turm und ist trotzdem ein Schloss. Aber es verfügt über einen 40 000 Quadratmeter grossen Traumpark mit alten Bäumen und einem Bach. Das gehörte wohl zum Understatement, das für gewisse alte Berner Geschlechter typisch war. Durch stilvolles Understatement zeichnet sich auch die im Jahr 2013 durchgeführte Renovation aus: Eine moderne Innenarchitektur mit exklusiven Materialien wurde mit klassisch-historischen Elementen und reizvollen Referenzen an die spannende Geschichte des Hauses und seiner Bewohner kombiniert. Rosen, wie sie dreitausendfach im Rosengarten gedeihen, sind ein durchgehend eingesetztes, prägendes Motiv.

Rosarium, «Rosengarten», so heisst das hoteleigene Restaurant, wo man à la carte speisen kann. Im Sommer werden die leichten, modernen Gaumenfreuden mit regionalem Einschlag auf der romantischen «Rosarium»-Terrasse serviert. Das ebenfalls von Grund auf neu gestaltete Restaurant «Von Tavel» erhielt einen attraktiven Frontcooking-Bereich: Nun kann der Gast zusehen, wie seine kulinarischen Wünsche tellerfertig zubereitet werden – da läuft einem das Wasser im Mund schon beim Zusehen zusammen. Dass die neue Infrastruktur bei der ausgezeichneten Küchenmannschaft den Appetit auf mehr erst recht angestachelt hat, ist verständlich. Was sie in solider handwerklicher Manier aus hochwertigen Zutaten kreiert, schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch gesund, denn diese werden schonend verarbeitet und raffiniert ver­feinert.

Neben der Befriedigung der Sinne gehört die Bildung des Geistes zur Tradition des Hauses. Die Atmosphäre im eher beschaulichen Emmental wirkt sich äusserst positiv auf das kreative Denken und Schaffen aus. Seit der Wiedereröffnung spielt neben dem Seminar- auch der Bankett- und Eventbereich eine noch grössere Rolle. Platz hat es genug: Die Namen der grossen Säle sind mehrheitlich Reminiszenzen an frühere Bewohner. In der Schlossstube und im Turmzimmer trifft man sich für intimere Anlässe. Den Abend lässt man in der Schlossbar ausklingen. Doch nicht nur geschlossene Gesellschaften sind willkommen. Geniesser, die einmal echte Schlossluft schnuppern und sich von der Küche verwöhnen lassen möchten, sind ebenso gern gesehen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet auch der sonntägliche Schlossbrunch und die interessanten kulturellen Anlässe.

Die Geschichte vom Schloss Hünigen und seiner Bewohner würde Bände füllen. Hier ein paar Eckdaten: Erbaut wurde es Mitte des 16. Jahrhunderts von Niklaus von Scharnachtal, nachdem das alte Schloss abgebrannt war. Von 1588 bis 1922 war es im Besitz der Familie von May. Mehr als 300 Jahre waren die Besitzer, Nachfahren einer Migrantenfamilie aus Italien mit Namen «Maggi», ein angesehenes, «weltläufiges» Geschlecht, das in Bern in Amt und Würden stand und rege internationale Handelsbeziehungen pflegte. Die christliche Gesellschaft, die das Haus danach übernahm, richtete in den 50er Jahren ein Kurhaus ein. In den Jahren 1997/98 erfolgte ein grosser Umbau, der Anbau des Nordflügels und die Neuausrichtung als Viersterne-Haus. Die Hotelanlage wurde 2010 verkauft. Die aufwändige Renovation zeigt, dass die neuen Besitzer die Geschichte eines der wenigen echten Schloss-Hotels in der Schweiz ambitioniert fortsetzen wollen.

 
 


FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS